19. Jahrestagung - 7. bis 9. September 2006
 
 
Grußwort von
Gerhard Widder

Oberbürgermeister der Stadt Mannheim
Grußwort von
Prof. Dr. Karl Hörmann

Prodekan der Fakultät
für Klinische Medizin Mannheim der
Universität Heidelberg

Grußwort von
Lothar Mark

Mitglied des
Bundestages

Liebe Kolleginnen und Kollegen, verehrte Gäste,

zum 19. Internationalen Kongress der GÄCD (Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschlands) laden wir Sie ganz herzlich nach Mannheim ein.
Es erwartet Sie ein Programm, das in seiner Konzeption am Bewährten der letzten Jahre festhält und aktuelle Entwicklungen und Themen mit Relevanz für die Zukunft des Faches integriert.
Ein Aufruf zum Weitblick- die Wahrnehmung und Koordination zunehmender interdisziplinärer und internationaler Verflechtungen sind uns dabei gleichermaßen besonderes Anliegen wie die Förderung des Nachwuchses.

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, daß hervorragende Chirurgen aus der ganzen Welt auf unserem internationalen GÄCD Kongress in Mannheim uns ihre Erfahrung, Operationstechniken und Resultate präsentieren werden.

Herr Prof. Ivo Pitanguy aus Rio de Janeiro ist der Ehrenpräsident unseres Kongresses. Er ist sicherlich allen Personen, die sich mit der Ästhetischen Chirurgie beschäftigen als die Ikone in der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie bekannt, der sich weltweit für die Forschung und Lehre der Plastischen Chirurgie engagiert hat. Wir freuen uns sehr, ihn als Gast in Mannheim begrüßen zu dürfen.

Die Universitätsstadt Mannheim ist mit etwa 320.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Baden-Württembergs. Als ehemalige Residenzstadt der historischen Kurpfalz ist Mannheim heute das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Europäischen Metropolregion Rhein-Neckar. Aufgrund der Lage ist Mannheim an jedes Verkehrsmittel durch kurze Wege hervorragend angebunden. In reizvoller landschaftlicher Umgebung zwischen Pfälzerwald und Odenwald bietet die Stadt einen hohen Freizeitwert, sowohl für die Kongressteilnehmer als auch für die Begleitpersonen. Menschen aus 168 Nationen prägen Mannheim, über 24.000 Studenten studieren an 9 Hochschulen, und die Stadt ist die Wiege des Autos (Carl Benz, 1886) und des Fahrrads (Karl von Drais, 1817), sowie des deutschen Soul und Techno - nur um einige Superlative zu nennen.

Um Ihnen ein abwechslungsreiches wissenschaftliches Programm offerieren zu können, dürfen wir Sie schon jetzt herzlichst auffordern durch die frühe Abgabe Ihrer Abstracts zu einem gelungenen und für uns alle interessanten Programm beizutragen.

Wir freuen uns Sie in Mannheim begrüßen zu dürfen!

Dr. med. Hermann Solz
Kongress-präsident
Prof. Dr. Dr. Heinz G. Bull
Präsident der GÄCD
Einladung hier als pdf-File herunterladen.

 Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland e.V. D-65812 Bad Soden a. T. | Druckansicht | Impressum | Internet by G. Kopatz